new work

na endlich, dieses Bild ist nun fertig ! Da ich noch keinen Titel habe, heißt es ersteinmal “ new work “ , 100 x 180 cm , Acryl auf Leinwand, 2018 . Hier geht es um Auftrieb, den können wir ja alle gebrauchen am Anfang der Woche. Genauer geht es allerdings mal wieder um Wasser, das aus der Tiefe im Meer an die Oberfläche kommt.

Auftrieb kann man an einigen Küsten der Ozeane beobachten,  wo auch noch ein ordentlicher Wind küstenparallel weht und das Wasser, etwas abgelenkt durch die Corioliskraft, wegschiebt. Dadurch verlagern sich Wassermassen und anderes Wasser wird von unten nachgezogen. Oft ist dieses Tiefenwasser kälter und nährstoffreicher als das Oberflächenwasser. Da fühlen sich Plankton und Fische wohl, na ja wer will das schon so genau wissen. Erst wenn man vor Portugal baden möchte oder der El Nino vor Peru eintrifft, was in diesem Winter der Fall sein könnte, sind Auftriebsgebiete betroffen.

By |2018-11-13T17:05:56+00:00November 12th, 2018|Sonstiges|