Gemüse zu Kunst

Manchmal kommen die Motive auch mit der Biokiste vom Bauernhof. Da ich mich bemühe immer regional einzukaufen, kann es auch sein, dass ich ein paar Schwarzwurzeln oder der aufgeschnittener Rotkohl als Zeichenmotiv in das Atelier zum Malkurs mitbringe. Man muss nur die Augen aufmachen, etwas Beleuchtung arrangieren und einen Hintergrund, der das Ganze etwas unterstützt. Bei den roten Zwiebeln ergeben Lila und Gelb einen klassischen Komplementärkontrast.  Das knackt im Auge, oder soll es doch natürlicher mit einem grünen Hintergrund sein? In jedem Fall sind auch die Formen sehr schön zum Malen oder Zeichnen. Die Schalen würden auch als Keramik gut wirken, oder als Zwiebelschalenmobilé im Raum. Denk doch mal ein bisschen anders, ich stelle mir auch Zwiebelschalen auf dem Wasser vor, wie sie im Wind trudeln. In der Kunst geht es auch um das Weiterdenken. Finde neue Zusammenhänge und Verbindungen. Es ist doch viel zu wenig, wenn die Zwiebeln nur in der Küche Verwendung finden. Essen kann man sie ja immer noch (lecker mit Balsamico als Antipasti..)

By |2019-01-27T12:43:52+00:00Januar 27th, 2019|Malschule|